Komplimente und Flirtverhalten

Wie war das mit den Komplimenten?



Haben wir es eigentlich verlernt uns Komplimente zu machen? Ist es gleich Baggern, wenn man dem Gegenüber sagt „Deine Haare sind heute besonders schön.“ oder „Dein Parfum riecht echt gut?“. Letztens las ich einen interessanten Beitrag der SZ zu diesem Thema, Feminismus sei gut aber Männer hätten im Zuge dessen Angst bekommen, was nettes zu sagen ohne gleich den Gedanken zu wecken man wäre der „Anmacher“. Ich frage mich stimmt das? Und wenn ja, wohin sind wir gekommen wenn wir nicht mal mehr nett zueinander sein können, ohne dass es die Person missversteht. Und überhaupt, gilt das gleiche nicht auch für Frauen oder können wir einem Mann einfach sagen „Heute siehst du echt gut aus“, ohne dass er vielleicht insgeheim denkt, dass wir ihn toll finden?

Die Franzosen machen es anders

Das zumindest behauptet eine Freundin von mir. In Frankreich, da fühle man sich noch wie eine richtige Madame oder Mademoiselle, da schauen die Männer ohne das aufdringliche Glotzen und überhaupt Franzosen seien richtige Charmeure.
Warum also nicht bei uns? Tatsächlich ist es so, dass man mit einer (sagen wir mal ganz grob und pi mal Daumen geschätzten) Wahrscheinlichkeit von 99%, eher Komplimente von Frauen bekommt.Vielleicht aus Neugierde welches Parfum man trägt, aus ernst gemeinter Höflichkeit oder aus Hoffnung selber ein paar liebe Worte zurückzubekommen.

Der Falschversteher, die Fischerin und der Schleimboltzen

Ja, es gibt die Kandidaten die ernstgemeinte Nettigkeiten falsch verstehen. Sie denken dass das Kompliment oder das nett sein, ein verstecktes Motiv haben muss. Ob das Motiv beinhaltet, dass man etwas bei einer Person erzielen möchte oder ob die Person denkt, dass wir auf sie stehen mag dahingestellt sein, aber diese Erfahrung haben wir sicherlich alle einmal gemacht.

„Wow deine Haare sehen heute aber schön aus!“ „Echt? Ach quatsch, die sehen doch immer so aus – meinst du wirklich?“ Ja sie sehen wirklich gut aus, aber ich frage mich kurz: willst du dir noch mehr Komplimente angeln oder sagt dir sonst niemand wie schön du ausschaust und du kannst es selber nicht glauben? Wir sollten lernen einem Kompliment ehrlich zu begegnen, sich zu bedanken und es nicht in Frage stellen oder sogar nach weiteren Komplimenten fischen. Du bist so schön, wie Du bist!
Und überhaupt „Baby, hat dir schon mal jemand gesagt, dass du der schönste Engel hier im Raum bist?“ „Dein Kleid steht dir wunderschön, es ist wie gemacht für dich“ sagt er und starrt in mein Dekolleté. Würde er doch nur nach oben schauen und sehen, dass meine Augen auch sehr schön sind. Und während letztere denken, dass die Welt auf sie gewartet hätte, stehen die anderen still und trauen sich nicht zu lächeln oder etwas zu sagen. Man könnte ja als „Anmacher“ abgestempelt werden, dabei meint man es nur freundlich.

Es geht ganz einfach

Ein Kompliment geben ist eigentlich ganz einfach, es muss sich nicht immer auf Äußerlichkeiten beschränken. Wer hört nicht gerne, dass seine Leistung auf Arbeit gut ist, dass man den Vortrag besonders gut gehalten hat, dass das Essen heute besonders schmeckt oder einfach dafür, dass man so ist wie man ist. Und bevor wir Frauen denken, dass es ja leichter ist Frauen Komplimente zu machen, dem sei gesagt dass es nicht stimmt. Auch Männer haben Komplimente verdient und hören sie gerne, denn Komplimente sind keine Einbahnstraße.

Am Ende müssen wir bei uns selbst beginnen Komplimente als solche anzunehmen und Danke zu sagen ohne uns selber runterzuspielen oder nach mehr zu fischen. Wie wäre es mal, sich selber vor dem Spiegel etwas nettes zu sagen, denn wieso sollen andere etwas an mir toll finden, wenn ich es selber nicht mal kann. Und zu guter Letzt, sollte man auch mal einer Freundin, einem Kollegen oder Bekannten etwas nettes sagen, denn es ist eigentlich ganz einfach.

6 Kommentare

  • Antworten Mr.Wonderful 4. September 2015 um 13:21

    Wow! Hast du das gezeichnet? sieht toll aus!

    • Nesli
      Antworten Nesli 4. September 2015 um 18:36

      Hey :) Nein die Lorbeeren würde ich mir nicht einstecken wollen, so talentiert bin ich nicht 😉
      Ich habe die Illustration bei istock gekauft und es entsprechend angepasst und mit einem Hintergrund hinterlegt.

      Liebste Grüße
      Nesli

  • Antworten Coco la Magnifique 7. September 2015 um 14:25

    Das mit den Komplimenten ist schon immer so eine Sache 😉 Finde aber auch, dass wir mehr davon verteilen sollten in unserem Alltag.
    LG Coco
    https://magnificoco.wordpress.com/

  • Antworten Lena 1. Oktober 2015 um 21:50

    Hey! Interessanter Beitrag! ^^…ich habe mich erst kürzlich beim Flirten ein bisschen dusselig angestellt :O :/ :D…aber okay, es war eh im Urlaub in einem Hotel Schenna , von daher seh ich ihn eh nie wieder: angehakt ;)…aber ein paar Tipps kann man ja immer gebrauchen :D…Danke für deinen Beitrag und LG, Lena :)

    • Nesli
      Antworten Nesli 3. Oktober 2015 um 13:13

      Hey Lena, ach das kennen wir doch alle :) Ist es nicht meistens so, dass wir besonders nervös werden, wenn wir jemand gut finden? Aber man sollte sich nie entmutigen lassen! Liebe Grüße Nesli

    Schreibe einen Kommentar